Patricia Kaas, Il me dit que je suis belle

Er sagt mir, dass ich schön bin
(Text und Musik: Jean Jacques Goldman)

Und wenn es die Zeit leid wird, immer nur totgeschlagen zu werden,
Dann vergeht keine Sekunde mehr in diesem immer gleichen Leben.
Wenn man vom Schmerz zum Misstrauen, von den Tränen zum „Nie wieder“,
Von der Verdrossenheit zum Argwohn nur noch lernt, wie man aufgibt,
Dann kommen die dunklen Stunden, in denen alles entflammen kann.
Wo, wenn unsere Leben nur noch Schatten sind, noch unsere Träume bleiben,
Um sich alles auszudenken.

Er sagt mir, dass ich schön bin und dass er nur auf mich gewartet hat.
Er sagt mir, dass ich jene bin, die nur für seine Arme gemacht ist.
Er spricht, wie wenn man streichelt. Worte, die nie existiert haben.
Spricht von „für immer“ und von Zärtlichkeit.
Und ich höre nichts als seine Stimme.
Lügen und Dummheiten, die nicht mal ein Kind glauben würde.
Aber die Nacht ist meine Kathedrale, und in meinen Träumen glaube ich daran.

Blicke vermeiden, diese abwesende Miene aufsetzen,
So wie die Leute auf den Boulevards,
Dieser Ausdruck, der sie fast durchsichtig macht.
Lernen, wie man die Augen niederschlägt vor den Leuten, die sich lieben.
All jenen aus dem Weg gehen, die Hand in Hand laufen.
Jenen, die sich küssen, bis sie keine Luft mehr kriegen…
Kommt da der Abend, der Moment, wo man sich sagt, das ist nicht mehr für mich?
Die ganzen zärtlichen Wörter, diese Momente, wo einem das Herz stehen bleibt.
Aber in meinen Träumen habe ich immer noch ein Recht darauf.

Er sagt mir, dass ich schön bin und dass er nur auf mich gewartet hat.
Er sagt mir, dass ich jene bin, die nur für seine Arme gemacht ist.
Lügen und Dummheiten, die nicht mal ein Kind glauben würde.
Aber die Nacht ist meine Kathedrale, und in meinen Träumen glaube ich daran.

Er sagt mir, dass ich schön bin. Ich sehe ihn, wie er auf mich zuläuft.
Seine Hände streifen mich und führen mich dann fort – so schön wie im Kino.
Kein Verrat mehr, keine Schmerzen. Mein Drehbuch will das nicht.
Er sagt mir, dass ich eine Königin bin.
Und ich Ärmste, ich glaube daran.
Ich Ärmste glaube daran.

Advertisements

Über derclownfisch

https://clownfisch.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Text und Musik: Jean Jacques Goldman abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Patricia Kaas, Il me dit que je suis belle

  1. Katrin schreibt:

    Was für ein toller Song.

  2. Pingback: »Blicke vermeiden, diese abwesende Miene aufsetzen, | So wie die Leute auf den Boulevards, | Dieser Ausdruck, der sie fast durchsichtig macht. … | Red Skies over Paradise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s