Vorher – nachher: L’été indien

Joe Dassin war in den 70er Jahren ein überaus erfolgreicher Chansonnier, auch über die Grenzen Frankreichs hinaus. Er starb jung, 1980, mit 41 Jahren. Les Champs-Elysées ist ein Welthit und Evergreen geworden. Viele andere Songs kennt man, weil es sie in vielen Sprachen gibt. Er singt die frz. Versionen von Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?, Die kleine Kneipe, Sailing oder Please tell him that I said hello.
2013 hat Hélène Ségara, etablierte und erfolgreiche Sängerin in Frankreich, eine CD herausgebracht, auf der ihre Stimme zu Dassins Hits dazugemischt wurde. Das ist zum größten Teil extrem gut gelungen. Hier das Beispiel „L’été indien“, mein Dassin-Favorit. Ich habe es selbst nochmal übersetzt. Es gibt auch eine deutsche Fassung (siehe unten), da ist der Text aber doch deutlicher abgewandelt.

Weißt du, ich war niemals so glücklich wie an jenem Morgen.
Wir gingen an einem Strand, so ein bisschen wie dieser hier.
Es war Herbst und das Wetter war wunderbar.
Eine Jahreszeit, wie es sie nur in Nordamerika gibt.
Man nennt sie dort „Indian summer“.
Aber eigentlich war es einfach nur der unserige.
In deinem langen Rock wirktest du wie ein Aquarell von Marie Laurencin.
Und ich erinnere mich, ich erinnere mich sehr genau
An das, was ich dir an jenem Morgen gesagt habe.
Vor einem Jahr, einem Jahrhundert, einer ganzen Ewigkeit.

Wir gehen. Wohin du willst und wann du willst.
Und wir werden uns noch lieben, wenn die Liebe schon gestorben ist.
Das ganze Leben wird so sein wie dieser Morgen
In den Farben des Indian summer.

Heute bin ich weit von diesem Herbstmorgen entfernt.
Und doch ist es so, als wenn ich wieder dort wäre.
Ich denke an dich.
Wo bist du? Was machst du? Existiere ich noch für dich?
Ich betrachte diese Wellen, die nie die Dünen erreichen.
Siehst du, wie sie bewege ich mich rückwärts.
Wie sie lege ich mich auf den Sand.
Und ich erinnere mich. Ich erinnere mich an die Flut,
An die Sonne und das Glück, die übers Meer kamen.
Vor einer ganzen Ewigkeit, einem Jahrhundert. Vor einem Jahr.

Wir gehen. Wohin du willst und wann du willst.
Und wir werden uns noch lieben, wenn die Liebe schon gestorben ist.
Das ganze Leben wird so sein wie dieser Morgen
In den Farben des Indian summer.

1975:

2013:

Deutsche Version des Liedes: „Septemberwind“

Advertisements

Über derclownfisch

https://clownfisch.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Vorher - nachher abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s